AUS DER PRAXIS

Trolling Kunstköder Naturköder Boot und Trailer Sonstiges
 Lachs oder Mefo ? | Ködernachbau | Fliegender Wechsel | Aluschlepplöffel |

Lachs oder Meerforelle ?
Es gibt Gerüchte die besagen das weitaus mehr Lachse in der deutschen Ostsee gefangen werden, wie angenommen. Oft liegt es daran das man die Fische nicht eindeutig unterscheiden kann. Hier mal ein kleiner Ratgeber in Sachen Fischerkennung.

Von Thomas Effing

Erst mal ein Bild. Oben der Lachs unten die Meerforelle.

Und hier mal die Hauptmerkmale.
Lachs Meerforelle Merkmal

Am sichersten lässt sich der Unterschied anhand der Schwanzflosse erkennen. Links beim Lachs ist die Schwanzflosse leicht eingebuchtet. Immer! Egal wie groß die Fische sind. Bei der Meerforelle ist der Schwanz bis zu einem Gewicht von ca. 2Kg gerade. Bei größeren Fischen ist die Schwanzflosse oft auch leicht ausgebuchtet.

Das ist mal der obere Ausschnitt der Schwanzflosse. Beim Lachs ist der äußere Grätenstrahl der Flosse kürzer als die innenliegenden. Bei der Meerforelle ist der äußere Grätenstrahl der längste. Besser sieht man das wenn man die Schwanzflosse ein wenig nach hinten faltet.

Bei Meerforellen endet die Maulspalte hinter einer gedachten Senkrechten zum Auge. 

Bei Lachsen endet sie vor oder im Bereich des Auges.

Die Zeichnung der Meerforelle setzt sich auch unterhalb der Seitenlinie oft deutlich fort.

Der Lachs hingegen weist dort sehr wenig Punkte oder ähnliches auf.


Haftungsausschluss|Disclaimer

© Boots - Angler - Club e.V. 2004